Unsere Arbeit ist vom Finanzamt Gelsenkirchen als gemeinnützig und mildtätig im Sinne der Abgabenordnung anerkannt worden.

Zur Verwirklichung unserer Zwecke sammeln wir:

  • Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs, sowie Hygieneartikel, die im Wirtschhaftskreislauf nicht mehr verwendet werden und übergeben sie kostenfrei armen Bürgerinnen und Bürgern und an soziale Einrichtungen (z.B. der Obdachlosenhilfe, Kinder- u. Jugendeinrichtungen oder anderen sozialen Einrichtungen).

Grundsätze:

  • Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Wir verstehen uns als weltanschaulich und religiös ungebundene Gemeinschaft.
  • Zielsetzung ist es jedoch, sich in das Netz der sozialen Hilfsangebote einzubinden.
  • Eine Mitgliedschaft besteht zum Bundesverband Deutscher Tafeln e.V., Landesverband der Tafeln in NRW e.V. und dem Forum 2000.
  • Die Mitarbeit in der Gelsenkirchener Tafel e.V. ist hauptsächlich ehrenamtlich.
  • Unsere Arbeit können wir nur durch Sponsoren und Spenden finanzieren.
  • Die Fördermitgliedschaft ist grundsätzlich jeder Person möglich. Dies gilt auch für Firmen bzw. für andere juristische Person.
  • Bei der zu erbringenden Hilfe wollen wir schnell und unbürokratisch reagieren. Gründe für die Entstehung des Hilfebedarfs spielen für uns keine Rolle. Von daher nehmen wir auch keine moralische und ethische Bewertung der Situation vor. Jedem Menschen wird unabhänging von Religion, Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung mit Respekt begegnet